Brisante Architektur

Hinterlassenschaften der NS-Zeit: Parteibauten, Bunker, Weihestätten

70 Jahre nach dem Ende des 'Dritten Reiches' finden sich in Europa noch etliche verbliebene bauliche Hinterlassenschaften der NS-Zeit. Eine aussagekräftige Auswahl dieses 'brisanten Erbes' in deutschen und österreichischen Städten wird in diesem Buch vorgestellt. Die architektonischen Elemente - endlose Kolonnaden, monotone Quaderblöcke - sind charakteristische Momente des Neoklassizismus; eine Formensprache, die auch in den demokratischen Staaten der 1920/30er-Jahre Anwendung fand. In dem totalitär geführten NS-Staat wurden bestimmte Markenzeichen (Reichsadler, Hakenkreuz oder heroische Reliefs) als 'Corporate Design' eingefügt.
In dem vorwiegend als Bildband gestalteten Werk - das Buch enthält über 300 S/W- und Farbbilder - wird vor allem die visuelle Ebene von über 100 NS-Bauten, beispielsweise in Berlin, München, Stuttgart, Heidelberg, Weimar, Dresden, Frankfurt am Main, Wien oder Linz eingefangen und ihre heutige Verwendung dokumentiert.

Der Autor
Mag. Dr. phil. Marcello La Speranza, geb. 1964 in Wien, Historiker. Forschungsschwerpunkte: Neuzeitliche Archäologie (Bunker / Luftschutz), Zeitgeschichte (Zweiter Weltkrieg / Nachkriegszeit), historische Festungsbauwerke. Autor mehrerer zeithistorischer Bücher, Kurator zahlreicher Ausstellungen, unter anderem im Heeresgeschichtlichen Museum Wien. Zuletzt erschien von ihm im Ares Verlag: 'Wien 1945-1955' (2007).

 

ISBN 978-3-902732-40-8
Marcello La Speranza
Brisante Architektur
Hinterlassenschaften der NS-Zeit: Parteibauten, Bunker, Weihestätten
€ 29,90

 

HIER BESTELLEN!

Auslieferung durch Buchhandlung Stöhr

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Oikophobie

Der Hass auf das Eigene und seine zerstörerischen Folgenlesen Sie mehr


Flucht und Schuld

Zur Architektonik und Tiefenstruktur der „Willkommenskultur“ lesen Sie mehr


Das IQ-Gen - Verleugnet seit 2015

Eine bahnbrechende Entdeckung und ihre Feindelesen Sie mehr