Kinder während der Vertreibung

Rund 18 Millionen Deutsche und volksdeutsche Altösterreicher verloren ihre Heimat durch Flucht und Vertreibung. Unter ihnen waren Millionen Kinder, die zu Zeugen von Kampfhandlungen und Beschuss der Flüchtlingstrecks, von Vergewaltigungen durch die Rote Armee und anderer Gräueltaten wurden, die allein oder mit Verwandten die Internierung in Hungerlagern zu überleben versuchten und meist nahezu ohne jegliche Habseligkeiten im westlichen Deutschland oder im wiedererstandenen Österreich ankamen. Dort verbrachten sie die nächsten Jahre meist wieder in großen Lagern. Ein Dutzend solcher kindlichen Zeitzeugen erinnert sich in diesem Buch an ihr Schicksal und schildert, wie es ihnen gelang, sich trotz dieser traumatischen Erfahrungen in die Gesellschaft zu integrieren und ihren Teil zum Aufbau ihrer neuen Heimat beizutragen.

 

ISBN 978-3-9503619-0-2

Anneliese Kitzmüller

KINDER WÄHREND DER VERTREIBUNG

182 Seiten, brosch.

€ 14,90

 

HIER BESTELLEN

Auslieferung durch Buchhandlung Stöhr

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Oikophobie

Der Hass auf das Eigene und seine zerstörerischen Folgenlesen Sie mehr


Flucht und Schuld

Zur Architektonik und Tiefenstruktur der „Willkommenskultur“ lesen Sie mehr


Das IQ-Gen - Verleugnet seit 2015

Eine bahnbrechende Entdeckung und ihre Feindelesen Sie mehr